początek strony
Uber

Gross Peterwitz

Die Gemeinde hat einen typisch landwirtschaftlichen Charakter. In der Landwirtschaft sind über 60% der berufstätigen Bewohner der Gemeinde beschäftigt. Es funktionieren 7 landwirtschaftliche Genossenschaften, zwei private landwirtschaftliche Betriebe haben über 100 Hektar Land. Angebaut werden vor allem Weizen, Maiskorn und Raps.
Die Landschaft der Gemeinde wird belebt durch kleine Hügel, im Süden sind die Gipfel des Beskiden (auf der Tschechischen Seite) sichtbar. Südlich von Schammerwitz befindet sich ein Grenzübergang "Pietraszyn" und in Ratsch ist ein Grenzübergang für den kleinen Grenzverkehr errichtet worden.

Die Gemeinde durchkreuzen die Täler der Flüsse Psina und Troja. Gross Peterwitz wurde durch die jährlich stattfindende Pferdeprozession, am zweiten Osternfeiertag, zur Kirche zum Heiligen Kreuz, bekannt. Am 3. und 4. Mai und am 13. und 14. September an der Pilgerkirche zum Heiligen Kreuz, versammeln sich grosse Menschenmengen zur traditioneller Kirmes.

Denkmäler:

Kirchen:

  • In Janowitz: Neogotisch, erbaut im Jahren 1865-88,
  • In Ratsch: hölzerne Ablasskirche, erbaut 1667 und erneuert 1743, mit reicher barocker Ausstattung - aus der Hälfte des 18. Jh., neben der Kirche befindet sich eine neogotische Hauskapelle aus dem Jahre 1899.
  • In Polnisch Krawarn: 1447 - zum ersten Mal erwähnt; die jetzige Kirche wurde in den Jahren 1909-10, an Stelle der alten Kirche, erbaut,
  • In Makau: späte Barockstil, erbaut in den Jahren 1777 - 88 an Stelle der alten Kirche aus dem Jahr 1613, die Ausstattung stammt aus dem 18. und 19. Jh.,
  • In Pawlau: neogotisch, erbaut in den Jahren 1904-16,
  • In Groß Peterwitz: erbaut in dem 16. Jh., ausgebaut in den Jahren 1822 und 1935, der Turm wurde aufgestellt im Jahr 1822, in der Kirche befinden sich Bilder aus dem 18. und 19. Jh.,
  • In Schammerwitz: neobarocker aus dem Jahr 1933.

Paläste:

  • In Polnisch Krawarn: 1826 erbaut von Ernest Joachim Strachwitz an Stelle des vorherigen,- hölzernen, umgebaut zwischen 1852 und 1877. Ein Flügel wurde 1898 ,im Sezession Charakter angebaut, es ist ein Gemisch der Stile: Neorenessaince und Neobarock, der Palast liegt im landschaftlichen Park mit den zahlreichen Prachtexemplaren des alten Waldes und exotischen Bäumen.

Anderes:

Janowitz:

  • Hölzerner Speicher mit Lehm beworfen, aus dem Jahr 1789,
  • Hauskapelle aus dem 19. Jh.

Kornitz:

  • Burg Ruine aus dem 14. Jh.
  • Hofspeicher aus dem 18./ 19. Jh.,
  • Hauskapelle - vom Ende des 18. Jh. mit barocken volkstümlichen St. Johannes Nepomuk Skulptur,

Polnisch Krawarn:

  • Barocke St. Jochannes Nepomuk Figur aus dem 18. Jh.,
  • Vier Hauskapellen - vom Ende des 19. Jh.

Lekartow:

  • Kapelle aus dem Jahre 1820, 1860 erneuert, in Inneren eine barocke St. Jan des Täufers Skulptur, aus dem 18. Jh. und das Busse Kreuz, "cyrylik" genannt,

Makau:

  • Auf dem Kirchfriedhof befindet sich eine barocke St. Jochannes Nepomuk Figur - vom Anfang des 19. Jh.
  • Pfarramt aus dem Jahre 1900,

Groß Peterwitz:

  • Sankte Jochannes Nepomuk Figur, aus dem 18. Jh.
  • Röstbetrieb vom Ende des 19. Jh.

Gemeinde Gross Peterwitz
Fläche: 68,07 km2
Bevölkerung: 7219 Personen
 

Gemeindeamt Gross Peterwitz
Szkolnastr. 5
47-480 Pietrowice Wielkie
 +48 032 4198075
Orte:

  • Amandhof,
  • Janowitz,
  • Ratsch,
  • Kornitz,
  • Polnisch Krawarn,
  • Lekartow,
  • Makau,
  • Pawlau,
  • Gross Peterwitz,
  • Schammerwitz,
  • Schardzin

www.pietrowicewielkie.pl/


Godziny urzędowania

Starostwo Powiatowe w Raciborzu urzęduje:

  • w poniedziałki, środy i czwartki od 7:30 do 15:30
  • we wtorki w godzinanch od 7:30 do 17:00
  • w piątki w godzinach od 7:30 do 14.00

Kontakt

STAROSTWO POWIATOWE W RACIBORZU
Plac Okrzei 4, 47-400 Racibórz

telefon:
32 45 97 300
fax:
32 415 87 36
e-mail:
bok@powiatraciborski.pl

Do 30 listopada czekamy na zgłaszanie kandydatur do Nagrody Starosty Raciborskiego Mieszko AD 2016.

Szczegóły tutaj

info