początek strony
Uber

Touristik

Die Touristischen Vorzüge des Ratiborer Kreises

Die Erholungswerte des Ratiborer Landes sind in erster Linie mit der geringsten Luftverschmutzung in der Woiwodschaft Schlesien, den grossen Wälderflächen, der geringeren Bebauungsdichte als auch mit den günstigen Bedingungen für verschiedene Sport und Freizeitaktivitäten (Wanderrouten und Fahrradwege) verbunden.

Zu den landeskundlichen Vorzügen gehören:

  • Der Landschaftspark - "Zistensierser Landschaftskompositionen in Gross" Rauden.
  • Der Wald - Teich Reservat "Łężczok". Auf einer Fläche von 390 Hektar sind hier mehr als 150 Vogelarten zu beobachten. Das Alter, der hier wachsenden Eichen wird auf 600 bis 700 Jahre geschätzt. Durch das Naturschutzgebiet führt die Wanderroute "der polnischen Husaren".
  • Die Denkmäler der lebhaften Natur z.B. Baumalleen.
  • Die Denkmäler der unbelebten Natur z.B. der postglazialer Findling auf dem Wolnościplatz in Ratibor.
  • Das Odertal - dort verläuft eine ornithologische Route.
  • Der schlesische botanische Garten - Arboretum der Mährischen Pforte in dem alten Wald "Obora".

Zu den weiteren touristischen Vorzügen zählen wissenschaftliche, kulturelle und erkenntnistragende Objekte. Gemeint sind hiermit vor allem Objekte mit hohem historischen und kulturellen Wert als auch Produkte der geistlichen Kultur eines Menschen ( Museumssammlungen).
Dazu zählen: das Museum in Ratibor, Schlösser und Paläste, unter Denkmalschutz stehende Kirchen aus verschiedenen Epochen und Baustylen, denkmalgeschützte Mietshäuser und Betriebe.
In dem Zistensienser Schloss - Park Komplex in Rauden befindet sich eines der ältesten Denkmäler der Woiwodschaft Schlesien - die frühgotische Kirche der Mariahimmelfahrt.
Die wissenschaftlich orientierten Touristen können 3 Einrichtungen der Polnischen Wissenschafts- Akademie besichtigen. Alle sind in Ratibor zu finden.

Das sind:

  • Der schlesische botanische Garten (Staatliche Wissenschafts- Akademie) -
    Arboretum Mährischen Pforte in den alten "Obora" Wald
  • Eine geophysische Station (Staatliche Wissenschafts- Akademie) die einzige dieser Art in Südpolen.
  • Werkstatt der Oberschlesischen Biovielseitigkeit (Staatliche Wissenschafts- Akademie)


Andere interessante Objekte dieser Art:

Die meteorologische Station (Studzienna) und die Wasserstandmessstation
(Miedonia) in Ratibor.

Die Stadt Ratibor besitzt ein internationales Umweltzertifikat ISO 14001 und bietet den ökologisch orientierten Touristen eine mögliche Besichtigung der:

  • modernen Mühldeponie
  • Abwasserreinigungsanlage - Klärwerk
  • Staatlichen Verkehrsunternehmen GmbH - wo die Sortierung und Vorbereitung des Mülls für die nächste Recyclingphase durchgeführt wird.
  • Wander und Fahrradrouten z.B. "der polnischen Husaren", "des Josef von Eichendorff ", "der Minderheitsschulen"

Objekte, die Ihrer Aufmerksamkeit wert sind:

  • Ruine des Pistenschlosses (in der Wiederaufbauphase) mit einer gotische Perle Schlesiens - der Sankt Thomas Kantuaryjski Kapelle.
  • Die Klöster - Parkanlage in Rauden mit dem Zistenziensierkloster, der Kirche und dem Abteipalast
  •  Paläste in Pogrzebin und Schönburg aus dem 19 Jahrhundert
  •  Palast in Annaberg im barocken Stil - Hotel und Restaurant
  • Palast aus dem 18 Jahrhundert in neogotischen Stil gebaut in Kreuzenort - Pflegehaus für behinderte Mädchen- Schwestern aus dem Franziskanerorden
  • Ruine eines Schlosses aus dem 16 Jahrhundert in Tworkau
  • Palast in einem klasizistischen Stil gebaut in Woinowitz
  • Palast in Habicht, der Bürgerfamilie Schramek
  • Ein neogotischer Palast mit einer Parkanlage, viele exotische Baumarten in Mosurau (Gemeinde Rudnik)
  • Schlossruinen mit einer Parkanlage, Weissbucheallee
  • Ruinen eines der grössten Paläste in Kreis Ratibor in Slawikau.

Godziny urzędowania

Starostwo Powiatowe w Raciborzu urzęduje:

  • w poniedziałki, środy i czwartki od 7:30 do 15:30
  • we wtorki w godzinanch od 7:30 do 17:00
  • w piątki w godzinach od 7:30 do 14.00

Kontakt

STAROSTWO POWIATOWE W RACIBORZU
Plac Okrzei 4, 47-400 Racibórz

telefon:
32 45 97 300
fax:
32 415 87 36
e-mail:
bok@powiatraciborski.pl

Do 30 listopada czekamy na zgłaszanie kandydatur do Nagrody Starosty Raciborskiego Mieszko AD 2016.

Szczegóły tutaj

info